• Google the Site



Skiwachs


Gerade im Ski-Langlauf ist es wichtig, sich für das richtige Wachs zu entscheiden. Das wiederum stellt sich manchmal als nicht ganz so einfach dar, denn Wachs ist nicht gleich Wachs. Es gibt sehr große Unterschiede in der Beschaffenheit, im Preis und es kommt immer darauf an, ob man den Ski-Langlauf nur als Hobby im nächsten Skiurlaub betreiben will oder als Sport.
Das Skiwachs wird auf den Belag von Skiern und Snowboards aufgetragen. Es verhindert das Benetzen des Belages durch Schmelzwasser, welches durch die Reibung und den Druck der Gleitfläche auf den Schnee entstanden ist. Es erhöht somit die Gleitfähigkeit des Langlauf-Ski. Gleitwachse gibt es als Heißwachs und Kaltwachs. Heißwachs ist in Stangen erhältlich und wird mit geringer Hitze zum Beispiel eines Bügeleisens flüssiggemacht und in den Belag eingearbeitet. Kaltwachs ist als Flüssigwachs zum Sprühen oder Auftragen und als Hartwachs zum Abreiben, auf den Belag erhältlich. Der Heißwachsauftrag ist sehr viel haltbarer als der Kaltwachsauftrag.

Auf die Abdruckzone in der Mitte der klassischen Langlaufski wird ein Steigwachs aufgetragen. Er hat die Eigenschaft, dass er bei Druck im Schnee haften bleibt, um den Sportler das Abstoßen im Schnee zu ermöglichen. Steigwachse werden in Hartwachse und Klister unterteilt. Hartwachse kommen bei kristallinem Schnee zum Einsatz, während die in Tuben verpackten Klister für Eis und nassen Schnee verwendet werden.

Unterschieden wird Skiwachs nach der Härte und daran, ob ein Anteil an fluorierten Wachsen vorhanden ist. Weiche Wachse schmelzen bei geringeren Temperaturen als harte Wachse. Weil die Schneekristalle nach Alter und Temperatur unterschiedlich geformt sind, muss die Härte des verwendeten Wachses, der Beschaffenheit des Schnees und dessen Temperatur entsprechend gewählt werden. Weiche Wachse kommen tendenziell bei altem Schnee und hoher Temperatur zum Einsatz. Wogegen harte Wachse bei neuem Schnee und niedriger Temperatur zum Einsatz kommen.

Die Fluorwachse sind ein Gemisch aus einfachen Wachsen (Hydrocarbon-Wachse) und fluorierten Wachsen. Sie sind mit unterschiedlich hohem Anteil an fluorierten Wachsen erhältlich. Sie gleiten besser und weisen Schmutz besser ab als herkömmliche Wachse. Der Preis steigt mit dem Anteil an fluorierter Wachse. Spezielle Finnish-Wachse, die in unterschiedlicher Konsistenz als Pulver, Sprays und in Blöcken auf dem Markt sind, bestehen meist aus 100% Fluorwachs.

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

 
Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!