• Google the Site

Skifahren in Inzell

Inzell gehört mit zu den Urlaubsgebieten, die sich perfekt für die Familie mit Kindern eignet. So liegt das Dörfchen Inzell in den bayrischen Alpen und besitzt unzählige Möglichkeiten, um den Tag zu gestalten. Das Skigebiet ist nicht nur mit ein paar hervorragenden Pisten ausgestattet, sondern ebenfalls mit einem Abfahrtshang, Sonnenterrasse und Kesselalm. Neben dem Skilaufen bieten sich ausgedehnte Wandertouren zu Fuß an, ebenfalls finden sich Möglichkeiten zum Langlauf-Ski. 
Die Pisten sind sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet. Selbst wenn es hier nur die leichte Kategorisierung der Pisten gibt.



Wer etwas Glück hat, wird vielleicht auch die eine oder andere Prominenz auf der Piste erwischen. Zu regelmäßigen Besuchern gehören Anni Friesinger und andere.



Insgesamt verfügt das Skigebiet über eine Pistenlänge von 1,5 Kilometern, die in ansprechende Abfahrten eingeteilt sind. Die insgesamt vier Schlepplifte bringen den Fahrer schnell wieder nach oben. Darunter befinden sich drei Schlepplifte und 1 Zauberteppich. Die Auffahrt gestaltet sich also ausgesprochen komfortabel. Und zuletzt soll auch der spezielle Kinderlift Erwähnung finden, an dem die kleinen problemlos üben können.



Das Skigebiet liegt auf einer Meereshöhe zwischen 750 bis 800 Metern. Die Saison beginnt Anfang Dezember und endet Mitte März des folgenden Jahres. Somit sind genügend Wochenenden verfügbar, an denen man sich innerhalb des Skigebietes aufhalten kann.



Wer noch nicht so viel Erfahrung auf den Brettern hat, der bekommt Nachhilfe in der ansässigen Skischule. Ein Kinderpark ist übrigens auch vorhanden.


Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

 
Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!