Tief im Süden Deutschlands erholen bei einem Skiurlaub in Mitterfirmiansreut

Wer bei der Suche auf Online-Karten den Suchbegriff Mitterfirmiansreut eingibt, der wird automatisch auf Philippsreut umgeleitet. Das muss nicht wundern, weil es sich um einen Ortseil dieser Kommune handelt, die zum Landkreis Freyung-Grafenau gehört. Der Winterurlaub in Mitterfirmiansreut ist allein schon wegen der Lage auf einer Höhe von knappen tausend Metern über dem Meeresspiegel interessant. Da gibt es die Schneesicherheit in der Hauptsaison bei der Buchung für den Skiurlaub in Mitterfirmiansreut gleich inklusive.



Was spricht für einen Skiurlaub in Mitterfirmiansreut?

Zu den guten Bedingungen für den Wintersport trägt ebenfalls das geologische Umfeld in Form des benachbarten Almbergs bei. Er ragt bis auf 1.140 Meter in den Himmel und beherbergt auf seinen Flanken ein Skizentrum. Es trägt den Namen Skizentrum Mitterdorf und hat rund sechs Kilometer Piste für schwungvolle Abfahrten zu bieten. Sie richten sich hauptsächlich an Anfänger und Fortgeschrittene und werden von insgesamt acht Liftanlagen erschlossen. Die Betreiber der Liftanlagen drücken alljährlich Anfang Dezember auf das Startknöpfchen und beenden den Betrieb Anfang April. Ist die Schneedecke auf den Pisten zu gering, reicht ebenfalls ein Druck auf einen Knopf, um die Schneekanonen zu starten.

Die jüngsten Skihasen können sich im Winterurlaub in Mitterfirmiansreut vom Babylift nach oben ziehen lassen. Fehlen ihnen noch die Kenntnisse zum Umgang mit Skiern und Snowboard, sind die lokalen Skilehrer gute Ansprechpartner. Langläufer haben die Wahl aus rund 25 Kilometern Streckenführungen, von denen sich vor allem die Fortgeschrittenen und Profis angezogen fühlen. Auch auf einer präparierten Rodelbahn kann man sich im Skiurlaub in Mitterfirmiansreut den winterlichen Vergnügungen hingeben. Sie findet sich direkt am Kirchenlift und bringt es auf eine Länge von 400 Metern.

Das Kultur- und Bildungsprogramm für den Winterurlaub in Mitterfirmiansreut

Wer sich für die Natur interessiert, der kann im Skiurlaub in Mitterfirmiansreut im Ortsteil Hinterfirmiansreut eine 300-jährige Linde bewundern. Fotofreunde kommen bei einem Ausflug zum Aussichtsfelsen auf dem Almberg voll auf ihre Kosten. Gilt das Interesse historischen sakralen Bauten, ist ein Besuch der Tussetkapelle zu raten. Auch die Pfarrkirche St. Karl Borromäus sowie die Bruder-Konrad-Kapelle sind dann sehenswerte Ziele. Mit etwas Glück kann man mit dem Skiurlaub in Mitterfirmiansreut auch eines der Jahre erwischen, in denen eine Schneekirche errichtet wird. Letztmalig war das im Winter 2011/2012 der Fall.

Was ist noch wissenswert zum Skiurlaub in Mitterfirmiansreut?

Auf große Industrieansiedelungen trifft man hier nicht. Lediglich zwei Bergbaubetriebe sind hier zu finden, ansonsten spielt für die örtliche Wirtschaft der Tourismus eine große Rolle. Das wirkt sich auch auf das Angebot der Quartiere für den Winterurlaub in Mitterfirmiansreut aus. Direkt am Skigebiet befinden sich mehrere Hotels, in denen man sich komfortable Quartiere buchen kann. Auch in günstigen Pensionen sowie in verschieden große Ferienwohnungen kann man sich einmieten.

Für die individuelle Anreise in den Winterurlaub stehen auf deutscher Seite die Autobahn A7 und auf österreichischer Seite die A130 und A127 zur Auswahl. Der Ort selbst ist über die Bundesstraße B12 erreichbar. Die Anreise per Bahn ist über Passau und Freyung möglich. Bis Freyung kann man seit 2011 wieder mit der Ilztalbahn GmbH fahren. Vor dort aus geht es dann mit dem Bus weiter, wobei aber auch direkte Busverbindungen mit Passau genutzt werden können.
















Weitere attraktive Ziele für Ihren Skiurlaub: