• Google the Site

Zeitiger Wintereinbruch bringt mehr Touristen nach Niederösterreich

Ein bisschen war es auch der frühe Wintereinbruch, der die Saison in Niederösterreich so erfolgreich anstarten ließ. Aber sicherlich nicht nur. Doch wie auch immer oder warum auch immer - die Wintersaison 2010/2011 lässt die niederösterreichische Tourismusbranche aufatmen und nach einem holprigen Jahr 2009 steigt die Gästeanzahl wieder. Mehr als 19.000 Touristen verbrachten seit November 2010 ihren Urlaub in Niederösterreich. Vor allem die inländischen Gäste zieht es stark dorthin und mit einem Zuwachsplus von 10,6 Prozent Inlandstouristen darf sich nun Niederösterreich für diese Saison an die Spitze stellen. Aber auch aus dem Ausland wurde ein Plus von 1,6 Prozent erreicht.

Noch positiver fällt die Resonanz beim Betrachten der Gesamtstatistik für das vergangene Jahr aus. Rund 6,5 Millionen Gäste übernachteten 2010 in der niederösterreichischen Region und damit kann die Tourismusbranche wieder an das Rekordjahr vor 2008 anknüpfen. Gegenüber dem doch sehr belastenden Jahr 2009 ist das ein Zuwachs von 0,6 Prozent. Und im Vergleich zu 2000, in dem man 5,73 Millionen Gäste verzeichnete, wurde, konnte sich die Region mit ihren Touristikzahlen um 749.000 Übernächtigungen steigern.

Vor allem inländische Touristen schätzen das niederösterreichische Touristikangebot. 106.000 zusätzliche Übernachtungen gab es 2010 und viele Urlauber waren darunter, die sich vor allem für einen Kurztrip nach Niederösterreich entschieden haben. Für Professor Christoph Madl, GF der Niederösterreich-Werbung, ist das ein klares Zeichen, dass der Trend eindeutig in Richtung nah anstelle fern geht und das die touristischen Angebote in der Region ihre Früchte tragen.Allerdings gab es auch ein Minus zu melden und zwar in den Übernachtungszahlen der ausländischen Touristen.Grund dafür sieht man darin, dass die Deutschen ebenso wie die Touristen lieber im eigenen Land ihren Urlaub machen wollen.

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

 
Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!