Skigebiet Arlberg Skigebiet Arlberg
Skigebiet Grossglockner Skigebiet Grossglockner
Skigebiet Ischgl Skigebiet Ischgl
Skigebiet Saalbach Skigebiet Saalbach
Skigebiet Slden Skigebiet Slden
Skigebiet Stubaital Skigebiet Stubaital
Skigebiet Zauchensee Skigebiet Zauchensee

Skigebiete in Österreich

Bei genauerer Betrachtung der Landkarte stellt man fest, dass Österreich ein einziges großes Wintersportgebiet ist, was nicht zuletzt der geografischen Lage des Landes geschuldet ist. Egal, in welcher Region man sich bewegt, überall begegnen einem im Winterhalbjahr Skiläufer und Menschen, die die bergige Gegend auf Schneeschuhen erwandern möchten. Sogar im Umfeld der österreichischen Metropolen kommen die winterlich aktiven Sportler voll auf ihre Kosten, können ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen oder sich nach einem anstrengenden Tag auf Pisten und Loipen der abendlichen Hochstimmung beim Apres Ski hingeben.

Winterfun in den Skigebieten in Tirol

Allein in der Region Tirol finden sich fast dreißig Zentren des Wintersports, die ziemlich gleichmäßig über das gesamte Gebiet verteilt sind. Egal, ob man in den Kitzbüheler Alpen, in den Stubai Alpen, den Ötztaler Alpen oder im Silvretta Gebirge Ski fahren möchte, Gelegenheit bekommt man überall dazu und das bei einer optimal ausgebauten Infrastruktur, die bei gut gepflegten Pisten und Loipen beginnt und bei den Skischulen, Verleihstationen und Gästekindergärten noch nicht aufhört.



Zu den bekanntesten Skiorten dieser Region zählt zweifelsfrei Innsbruck, wo sich jedes Jahr aufs Neue auch hochkarätige Sportler aus aller Welt einfinden, um für die hier stattfindenden Meisterschaften zu trainieren. Fünf Skigebiete liegen hier sehr dicht beieinander und bieten auf insgesamt mehr als 350 Kilometer Piste sowohl den Neulingen auf den Brettern als auch den Könnern viel Platz, sich sportlich betätigen zu können. Neben den alpinen Skiläufern tummeln sich hier auch Langläufer und Schneeschuhwanderer, die immer wieder staunend auf die Freerider schauen, die sich hier durch zahlreiche Tiefschneehänge pflügen können.

Winterurlaub in den Skigebieten in Vorarlberg

Wer die Grenze am Bodensee zwischen Lindau und Bregenz passiert, der befindet sich schon nach kurzer Fahrtzeit in unmittelbarer Nähe mehrer Skigebiete, die sich in der Region Vorarlberg konzentrieren. Auch hier kann man sich darauf verlassen, dass man alles vorfindet, was geeignet ist, den winterlichen Urlaub zu einem vollen Erfolg werden zu lassen. Dazu gehört auch die Schneesicherheit der Region, die einerseits von Mutter Natur selbst garantiert wird und der man andererseits an vielen Stellen mit moderner Beschneiungstechnik auf die Sprünge helfen kann.

Das erste Skigebiet, was man bei seiner Weiterfahrt vom Tauerntunnel aus erreicht, ist der Bregenzer Wald. Er gilt unter den Gästen aus aller Welt als besonders familienfreundlich. Hier stehen auf 1.400 Metern Höhenunterschied immerhin satte dreihundert Kilometer Piste für den Abfahrtslauf zur Verfügung. Auch die Langläufer können sich hier über reiche Auswahl freuen, denn täglich werden dreihundert Kilometer Loipen in allen Schwierigkeitsgraden mit modernen Maschinen neu gespurt.

Neben dem Bregenzer Wald erfreuen sich auch die Regionen Lech, das Brandnertal, das Klostertal, Monatfon und das Kleinwalsertal großer Beliebtheit bei Urlaubern aus ganz Europa, die vor allem die kurzen Anreisezeiten sehr zu schätzen wissen, die die österreichischen Skigebiete auch für einen Kurzurlaub im Schnee prädestinieren.

Andere beliebte Skigebiete in Österreich

Das Salzburger Land, die Steiermark und Kärnten halten einige sehr gute und auch sehr beliebte Skigebiete für einen aktiven Winterurlaub für jedes Interesse bereit. Kennzeichnend für die österreichischen Skigebiete ist, dass hier überall jeder auf seine Kosten kommt. Auch wenn häufig der Schwerpunkt bei den Abfahrtläufern liegt, so gibt es doch in durchweg allen Skigebieten auch Loipen zu den unterschiedlichsten Arten des Langlaufs.

Auch die Snowboarder werden überall gut bedacht, denn die größeren Skiorte halten oft nicht nur einen, sondern oft gleich zwei oder drei gut geplante Funparks bereit, in denen sich die interessierten Sportler entweder an verschiedenen Hindernissen üben oder sich Wettkämpfe auf den Crossstrecken liefern können. Auch auf vielen Pisten werden sie willkommen geheißen, müssen sich dort wie jeder andere an konkrete Regelungen halten, die dazu gedacht sind, das Unfallrisiko zu minimieren.

Ein besonderes Highlight für viele Freerider ist die Möglichkeit, sich einen Helikopter mieten zu können und von dort aus zu schauen, von welchem unberührten Hang sie ihre Abfahrt wagen wollen. Auch Paragliding wird in vielen Skizentren angeboten. Die Kids werden überall sehr gut empfangen und finden eigene Pisten mit Förderbändern vor. Haben sie darauf mal keine Lust, können sie sich allein oder mit ihren Eltern auf den unzähligen Rodelbahnen der Region austoben, von denen viele sogar nachts benutzt werden können.

Die gastronomische Versorgung und Unterhaltung der Gäste wird in den österreichischen Skiregionen durchweg sehr gut eingeschätzt. An zahlreichen Liftstationen finden sich Skihütten, in denen man vom kurzen Snack bis zum internationalen Mehrgängemenü alles bekommt und wo die Kids oft sogar ein eigens für sie eingerichtetes Kinderbuffet plündern können. Auch für die abendliche Kurzweil ist gesorgt. Abwechslungsreiche Programme bieten Einblicke in die regionale Kultur und Diskotheken und Bars schaffen reichlich Gelegenheit, jemanden kennen zu lernen und das Tanzbein zu schwingen.

Interessante Skigebiete für den Winterurlaub:
Weitere attraktive Ziele für Ihren Skiurlaub: