Unsere Hotelempfehlung in Innichen für den Urlaub im Hochpustertal: das Boutique Hotel "Grauer Bär"

Winter in Innichen


Innichen gehört zu den etwas größeren Orten in der Region. Das Städtchen liegt noch oberhalb der 1.100 Meter-Marke im Hochpustertal. Die Grenze zu Österreich ist zum Greifen nah. Die Dolomiten prägen das Bild und die imposanten Gipfel zeigen sich hier wohl von ihrer schönsten Seite. Wer sich für einen Winterurlaub in Innichen entscheidet, der entscheidet sich auch für den Nationalpark Sextner Dolomiten, denn der Ort liegt mitten in diesem Areal. Doch neben der einmaligen Landschaft des Nationalparks hat Innichen auch das Leben einer Kleinstadt zu bieten. Ein Bummel durch die Straßen ist mindestens ebenso angenehm wie z.B. eine Einkehr in die Restaurants von Innichen.



Das Skigebiet von Innichen


Wer den Skiurlaub in Innichen gleich von Anfang an in vollen Zügen genießen möchte, der sollte sich den entsprechenden Skipass besorgen. Mit dem Pass „Hochpustertal“ stehen den Wintersportlern alle Pisten der umliegenden Skigebiete offen. Von 1.170 Metern bis hinauf auf 2.200 Meter erstrecken sich die Skigebiete, die Pisten für jeden Anspruch zu bieten haben. 28 Liftanlagen bringen die Sportler schnell und sicher nach oben, von wo aus sie ihre Abfahrten starten können. Insgesamt sind es gut 56 Kilometer Pisten, zu denen die Ski- und Snowboardfahrer mit dem Skipass Zugang haben. Der Umstand, dass die Pisten zum größten Teil in die mittlere Kategorie entfallen, macht das Skigebiet vor allen Dingen für Familien interessant. Skilaufen in Innichen ist also auch für die kleinen und ungeübten Skifahrer kein Problem.

Nicht nur die Fans des alpinen Skisports kommen in Innichen auf ihre Kosten. Auch Snowboarder werden mit Tables, Jumps und Slides in den Snowparks hervorragend bedient und dieses Angebot nehmen sie gerne an.

Das Hochpustertal, zu dem auch Innichen zählt, ist an Langlaufmöglichkeiten kaum noch zu übertreffen. Nicht weniger als 200 Kilometer Loipen, die zudem hervorragend für die Wintersportler vorbereitet werden, sind hier vorhanden. Mit den umliegenden Skiregionen innerhalb des Langlaufverbundes „Dolomiti Nordicski“ kommt man hier sogar auf insgesamt 1.300 Loipen. Das ist kaum noch zu toppen. Das Skigebiet von Innichen und die umliegenden Skiresorts sind auf jeden Fall einen längeren Aufenthalt wert.

Apres Ski in Innichen


Nach Innichen kommen die wenigsten Winterurlauber, weil sie hier Stimmung und ausgelassene Feiern bis zum Abwinken erleben möchten. Es ist vielmehr die ruhige Atmosphäre, die die Gäste in Innichen suchen und in jedem Fall auch finden. Die Tage klingen hier bei einer regionalen Köstlichkeit und einem guten Tropfen Wein aus.

Dennoch gibt es in Innichen auch noch Spaß abseits der Pisten. Hier vergnügen sich die Gäste auf den Rodelbahnen oder ziehen ihre Kreise auf der Eislaufbahn. Lange Winterwanderwege führen diejenigen Urlauber, die auch gern einmal zu Fuß unterwegs sind, durch die herrlich verschneite Landschaft. Wer möchte kann sich dabei auch die Schneeschuhe unterschnallen und sich an einer geführten Wanderung beteiligen.

Typisch für die Region sind auch die Pferdeschlitten, die die Gäste auf eine besondere Art durch die Landschaft chauffieren. Ganz andere Aktivitäten und ausgelassenes Treiben im nassen Element können die Gäste im Hallenbad von Innichen erleben. Das Einzige, was die Gäste zu jeder Zeit in Innichen vermissen werden, ist die Langeweile.
Weitere attraktive Ziele für Ihren Skiurlaub: